Josefschule_Skyline

Sehr geehrte Eltern unserer Josefschule,

STAND:  15.06.2021 | 08:00 Uhr

heute erhalten Ihre Kinder einen Elternbrief mit folgender Information:

da in dieser Woche am Mittwoch, Donnerstag und am Freitag (16.06.21 -18.06.21) sehr hohe Temperaturen erwartet werden, haben alle Kinder, in Absprache mit den Grundschulen der Gemeinde, an diesen Tagen nach der 4. Stunde hitzefrei.
Die Betreuungsangebote im Anschluss finden wie gewohnt statt.
(Basierend auf dem RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung v. 29.05.2015 / 12-52 Nr.1 Absatz 4.5)

 

Herzliche Grüße
 
Birgit Huchtemeier-Sehlhoff

 

************************************

 

„Lolli-Tests“


Seit dem 10.05.2021 testen sich die Kinder an den Grundschulen und Förderschulen mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus.

Bei den Lolli-Tests handelt es sich um PCR-Pooltestungen. Die Kinder erhalten zu Beginn des Unterrichts ein Wattestäbchen. Dieses behalten sie 30 Sekunden im Mund. Dann sammelt die Lehrperson bzw. Betreuungsperson alle Wattestäbchen in einem Röhrchen ein. Dieses Röhrchen weist die Poolgruppe (Bsp. Klasse 3 / Gruppe A) aus. In diesem Moment kann noch nicht nachvollzogen werden, welche Probe zu welchem Kind gehört. Die Proben werden dann um ca. 8.30 Uhr aus der Schule abgeholt und zu einem Labor gebracht, welches diese auswertet. Sind alle Proben negativ, erhält die Schule keine weitere Rückmeldung.
 

Sollte die Auswertung eines Testpools positiv ausfallen, erhalten Sie früh morgens Nachricht. Dann müssen sich alle Kinder dieser Gruppe an diesem Morgen nachtesten und der Test muss bis 8.15 Uhr in der Josefschule an einer vereinbarten Sammelstelle abgegeben werden.
Dafür erhalten alle Kinder am ersten Schulbesuchstag ein Testset für Zuhause (Tütchen mit einem Teststäbchen und einer Testanleitung). In dieser Anleitung finden Sie auch die genaue Vorgehensweise, wie Sie das Testergebnis Ihres Kindes im Laufe des Tages erfahren.
Das Gesundheitsamt legt die weitere Vorgehensweise fest. Erst danach können die negativ getesteten Kinder wieder in die Schule kommen. In der Zwischenzeit müssen sie zu Hause bleiben.


Bitte legen Sie das Testset für den Fall der Fälle gut zurück.
 
Um dieses Verfahren anwenden zu können, ist der tägliche Wechsel der Lerngruppen erforderlich. Auf jeden Testtag folgt ein Tag des Distanzlernens, an dem eine mögliche Nachtestung stattfinden kann, ohne dass sich die Lerngruppe wieder in der Schule trifft.
 
Insgesamt gilt es folgende Dinge zu berücksichtigen:
Da sich die Kinder nur in der Schule aufhalten dürfen, wenn sie an den Testungen teilgenommen haben, ist es wichtig, pünktlich zum Unterricht zu erscheinen.
Alle Kinder, die nach den Testungen erscheinen, dürfen leider nicht in der Schule bleiben. Auch das Erscheinen nach morgendlichen Arztbesuchen, wäre aus diesem Grund nicht möglich.

 Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u.a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

 

*********

 

Die Anmeldung zur Ferienbetreuung ist über die Homepage der Volkshochschule angelaufen!

 

www.vhs-re.de

 

Klicken zum Vergrößern